Neue Professur an der UPD

31.08.2017

​Sebastian Walther wurde nach einem kompetitiven Auswahlverfahren von der Universität Bern per 1. September 2017 auf die neu geschaffene Professur für psychiatrische Neurowissenschaften berufen. Schwerpunkt der Professur ist die Erforschung motorischer Störungen bei psychiatrischen Erkrankungen.

Sebastian Walther leitet seit rund 10 Jahren eine eigene Forschungsgruppe zum Thema der motorischen Störungen und der nonverbalen Kommunikation bei psychiatrischen Erkrankungen an der Universität Bern und der UPD. Er ist ein international ausgewiesener Experte auf seinem Forschungsgebiet mit hochkarätigen Publikationen und regelmässigen Vorträgen auf internationalen Fachkongressen. Im Rahmen der Professur wird er weiterhin auch wissenschaftliche Nachwuchskräfte fördern.

Seine Aufgaben als stellvertretender Direktor und Chefarzt der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der UPD wird er weiterhin wahrnehmen. Prof. Walther leitet seit Januar 2017 den Standort Murtenstrasse mit der Psychiatrischen Poliklinik, dem Inselnotfall und die Ambulatorien.