UPDate Dezember 2020

23.12.2020

Der letzte UPDate des Jahres 2020 befasst sich mit der Winterdepression, die dadurch gekennzeichnet ist, dass Krankheitsphasen wiederholt und ausschliesslich in den Wintermonaten auftreten, nicht jedoch in den anderen Jahreszeiten.

Für die Entstehung dieser Verlaufsform scheint die geminderte Lichtexposition in der dunkleren Jahreszeit wichtig. Prof. Dr. med. Christoph Nissen von der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der UPD berichtet, wie bei Winterdepression Licht therapeutisch, oder auch bereits präventiv eingesetzt werden kann.

Wussten Sie, dass es eine Stiftung der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern (UPD) gibt? Patientinnen und Patienten oder betreute Personen haben individuelle Anliegen und Bedürfnisse wie wir alle. Doch wenn ihnen die finanziellen Mittel dafür fehlen, ist Entscheidendes, wie etwa das persönliche Wohlergehen, die Lebensqualität oder die Perspektiven, gefährdet. In solch kritischen Situationen kann die Stiftung der UPD helfen.
Eine besondere Gelegenheit, psychisch erkrankten Menschen Gutes zu tun, bietet sich an Weihnachten, der Zeit des Schenkens.

Weiter zeigen wir, wie die Waldkita Sterntaler im Schermenwald hinter dem Hauptstandort der UPD den Kindern das Wissen über Pflanzen und Tiere im Wald spielerisch vermittelt – und dies auch in der kalten Jahreszeit!

Zudem freuen wir uns, dass wir auch zum Jahresende wiederum über schöne Erfolge in der Forschung berichten können, so hat z.B. Prof. Dr. med. Sebastian Walther den renommierten DGPPN-Forschungspreis entgegen nehmen dürfen – als erster Wissenschaftler, der ausserhalb Deutschlands tätig ist.

Wir wünschen Ihnen trotz Einschränkungen wegen Corona besinnliche und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch in ein glückliches und hoffentlich etwas ruhigeres neues Jahr! Bleiben Sie gesund!