UPDate

Der UPDate ist der monatliche Newsletter der UPD mit Beiträgen zu neuen Angeboten, Veranstaltungen, personellen Veränderungen, Forschungserfolgen und weiteren Themen aus den UPD und rund um die Psychiatrie.

Das Abonnieren und Zustellen des UPDate ist kostenlos. Sie können den UPDate jederzeit wieder abbestellen.

Abonnieren

UPDate November 2020

Das Job Coach Placement des Zentrums Psychiatrische Rehabilitation der UPD hat der BestLight AG aus Herzogenbuchsee den Berner Sozialstern 2020 verliehen. Damit wurde bereits zum 12. Mal eine Firma ausgezeichnet, die sich besonders für die berufliche Integration von Menschen mit einer psychisch bedingten Leistungseinschränkung engagiert.

Wussten Sie, dass in der Schlafforschung zwischen «Lerchen» und «Eulen» unterschieden wird? Die Mehrzahl der Patientinnen und Patienten mit psychischen Erkrankungen leiden unter Schlafstörungen und unter einer Einschränkung ihrer Leistungsfähigkeit am Tag. Lesen Sie, wie das Programm «Werde dein eigener SCHLAFexperte» der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie darauf abzielt, Patienten mit akuten psychischen Erkrankungen in die Lage zu versetzen, ihren Schlaf selbst zu verbessern.

Weiter berichten wir im aktuellen UPDate über Erfolge in der UPD-Forschung, das Recovery College Bern und darüber, wie fleissig die Teams der UPD dieses Jahr im Rahmen der Gesundheitsaktion «bike to work» ihren Arbeitsweg radelnd bewältigten.

UPDate November 2020

UPDate Oktober 2020

Jede Berufsgruppe hat ein Berufsethos, und jeder Berufstätige strebt an, den Idealen seines Berufs gerecht zu werden. In den Gesundheitsberufen, auch in der Pflege, ist dieses Berufsethos sehr ausgeprägt. Der UPDate Oktober berichtet von einem Referat im Führungsboard Pflege der UPD über einen Vortrag zu sogenanntem «Moralischer Stress» in der Pflege.

Vom 10.10. – 14.11. finden bereits zum neunten Mal die Berner Aktionstage Psychische Gesundheit statt. Die UPD gehört seit Beginn zu den Initianten der Aktionstage und organisiert jeweils zahlreiche Aktivitäten – in diesem Herbst ist das Angebot «coronabedingt» leider etwas reduziert.

Und falls Sie die Stadt Bern und ihre zahlreichen Attraktionen spielerisch erkunden wollen: Der Berner Karikaturist und Illustrator Crazy David (David Levine) hat ein «Bärner Brättschpiu» erfunden und gestaltet – für die UPD sogar eine Spezialausgabe. Das Spiel wird in den Werkstätten des Zentrums Psychiatrische Rehabilitation der UPD zusammengestellt und ist im CaféLaden am Hauptstandort Bolligenstrasse erhältlich.

Schweren Herzens musste das Organisationsteam die Preisverleihung für den Berner Sozialstern vom 13. November im Berner Rathaus wegen der Vorgaben des BAG und des Kantons absagen. Die diesjährigen Preisträger werden ohne öffentliche Veranstaltung ausgezeichnet. Wir werden darüber im UPDate Dezember berichten.

UPDate Oktober 2020

UPDate September 2020

Der Verein «delta - develop life through action»» ermöglicht fachgerechte Behandlung und Betreuung für Menschen mit psychischen Erkrankungen in ressourcenarmen Ländern. Eine Oberärztin und eine Fachpsychologin der UPD reisen einmal jährlich ehrenamtlich nach Indien, um beim Aufbau lokaler Versorgungsstrukturen zu unterstützen und einheimisches Fachpersonal weiterzubilden. Der UPDate September berichtet über die wertvolle Arbeit der Mitglieder dieser Nichtregierungsorganisation im Bereich «Global Mental Health».

In den weiteren Beiträgen kommen wir wieder zurück nach Bern. Wir informieren Sie über den Fortschritt der Bauarbeiten an der Werkstatt Holzplatz des Zentrums Psychiatrische Rehabilitation der UPD, stellen Ihnen unsere neuen Lernenden vor und freuen uns, dass Prof. Dr. med. Christoph Nissen den SIWF-Award für besonders engagierte ärztliche Weiterbildung in Empfang nehmen darf.

Ach ja, fast vergessen! Falls Sie noch keinen haben, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich einen Terminplaner für das Jahr 2021 zu besorgen. Die Tagesstätte West der UPD bietet Ihnen mit Ihrer «bärndütsche Agända» eine originelle Alternative zu den herkömmlichen Produkten aus der Papeterie oder einem Online-Shop nach dem Motto «Nume nid gschprängt, aber gäng e chly hüh!».

UPDate September 2020

UPDate Juli 2020

Im Sommer 2020 sind bedingt durch die Corona-Pandemie Ferien und Kurztrips in der Schweiz angesagt. Im Juli-UPDate finden Sie deshalb einen besonderen Ausflugstipp: Das Areal Bolligenstrasse der UPD am Stadtrand von Bern ist ein beliebtes Naherholungsziel mit vielen Attraktionen für Gross und Klein.

Im Park der UPD stehen rund 700 Bäume. Sie sind nicht nur schön anzuschauen, sondern wirken wie eine natürliche Klimaanlage und sorgen für angenehme Temperaturen – auch im Hochsommer. Abgerundet werden kann der Ausflug mit einem Besuch des Psychiatrie-Museums, einer Runde Minigolf, einem Abstecher auf den Kinderspielplatz oder mit einer feinen Glace im caféLaden der UPD.

Einer der drei Baumlehrpfade im Areal führt auch am Tierpark der UPD vorbei. Wussten Sie, dass mit dem Einsatz von Ziegen in der tiergestützten Therapie besonders positive Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten von Menschen erzielt werden?

Weiter berichten wir über den erfolgreichen Lehrabschluss von 20 Lernenden in neun Berufen sowie über ein innovatives Verfahren zur digitalen Vermessung unserer rund 2000 Räume in den Gebäuden auf dem Areal Bolligenstrasse.

UPDate Juli 2020

UPDate Juni 2020

Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt, ist die ganze Familie betroffen. Die Krankheit löst Verunsicherung aus und bringt den Alltag durcheinander. Im UPDate Juni stellt sich die Fachstelle Elternberatung FEB des Sozialdienstes der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie vor, deren Fachfrauen den Fokus auf Beratungen für betroffene Familien legen.

Weiter berichtet der aktuelle Newsletter der UPD von der Bedeutung der Ambulatorien der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie während der Coronakrise für Patientinnen und Patienten, für die viele andere ambulante Angebote plötzlich nicht mehr verfügbar waren.

Bundesräte stellen sich 100 Tage nach ihrem Amtsantritt zum ersten Mal so richtig ins Rampenlicht. Das soll auch uns recht sein. Das neue Team «Employer Branding und Recruiting» erläutert, wie es eine neue führende und tragende Rolle einnehmen will, damit sich die UPD zu einer noch attraktiveren Arbeitgeberin entwickelt.

Schliesslich können wir auch wieder über schöne Erfolge für unsere Forschenden berichten. Und mit dem Direktor Pflege und Pädagogik Philipp Meyer schliessen wir unsere Serie «Die Geschäftsleitung im Porträt» ab.

UPDate Juni 2020

UPDate März/April/Mai 2020 - Spezialausgabe zum Thema Coronavirus

Bestimmt haben Sie bemerkt, dass in den Monaten März und April kein UPDate erschienen ist. Oder vielleicht auch nicht, weil Sie so mit der Corona-Pandemie beschäftigt waren, wie die ganze Welt um Sie herum. Auch die UPD befindet sich seit Ende Februar im Ausnahmezustand und es fehlten einfach Zeit und Themen für unseren monatlichen Newsletter.

Jetzt, da sich die Situation ein wenig entspannt hat, blicken wir mit einer Spezialausgabe zurück auf diese Wochen, in denen plötzlich nichts mehr so war, wie es sonst ist. Wir zeigen, mit welchen Massnahmen es den drei Universitätskliniken und dem Zentrum Psychiatrische Rehabilitation gelang, den Betrieb jederzeit aufrecht zu erhalten.
Lernen Sie die Heldinnen und Helden der UPD in der Corona-Krise kennen, die alles daran setzten, die Patientinnen und Patienten, aber auch sich selbst vor einer Ansteckung zu schützen.

UPDate Spezialausgabe zum Thema Coronavirus

UPDate Februar 2020

In der Schweiz leben schätzungsweise gegen 148‘000 demenzkranke Menschen. Jährlich kommen rund 25’000 Neuerkrankungen hinzu. Für viele – vor allem älter werdende Menschen, aber auch ihre Angehörigen – ist Demenz ein Schreckgespenst. Entsprechend gross ist das Interesse an Demenzerkrankungen. Dies zeigt allein die Tatsache, dass Google für den Begriff «Alzheimer» 140 Mio. Treffer anzeigt.
An einem öffentlichen Vortrag von Prof. Dr. med. Stefan Klöppel vom 11. März an der Uni Bern erhalten interessierte Personen einen Überblick über die wichtigsten Demenzformen, deren Vorbeugung, Früherkennung und die Therapiemöglichkeiten. Weitere Informationen und Online-Anmeldung.

Was hat die UPD mit Pizza aus dem Holzofen zu tun? Und was sind die Inhalte und Ziele des neuen interdisziplinären Weiterbildungsgefässes «Ethik im Gespräch»? Diese und andere Fragen beantworten Ihnen die weiteren Beiträge im UPDate Februar 2020.
In der Serie «Die Geschäftsleitung im Porträt» erfahren Sie in dieser Ausgabe, wo Prof. Dr. med. Thomas Dierks von Insel zu Insel hüpft!

UPDate Februar 2020

UPDate Januar 2020

Das Internet gehört zu den bahnbrechendsten Erfindungen unseres Zeitalters. Obwohl es erst in den frühen 1990er-Jahren entwickelt wurde, ist es nicht mehr aus dem Leben der meisten Menschen weg zu denken. Im deutschsprachigen Raum sind bereits im Alter von zehn Jahren nahezu alle Kinder regelmässig online – mit allen Chancen und Gefahren dieses Mediums. In zwei öffentlichen Vorträgen befasste sich Prof. Dr. med. Michael Kaess, Direktor und Chefarzt der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie der UPD mit dem Einfluss des Internets auf die Psyche. Lesen Sie dazu den Beitrag im aktuellen UPDate.

Weiter berichtet der Newsletter über eine neue Sprechstunde für berufliche Integration, über das Herbstsymposium auf dem Berner Hausberg Gurten, über Kunsttherapie als Weg ins Leben nach einem Suizidversuch und über das Jubiläumsfest für 10 Jahre Peer-Arbeit in der UPD.
In der Serie «Die Mitglieder der Geschäftsleitung» gibt in dieser Ausgabe die Direktorin Human Resources Einblicke in ihre beruflichen und privaten Tätigkeiten.

UPDate Januar 2020

UPDate Dezember 2019

Die UPD mit ihren universitären Spezialangeboten und zahlreichen Fachleuten erhält regelmässig Medienanfragen. Im Jahr 2019 war die Präsenz in den Medien besonders gross. Über 30 Artikel aus Printmedien, Online-Plattformen, Radio und Fernsehen wurden im Verlauf des Jahres dem Medienspiegel hinzugefügt. Im aktuellen UPDate finden Sie eine kleine Auswahl daraus.

Zudem berichtet der Newsletter von der Sozialkonferenz III «Häusliche Gewalt» und von einer Führungsretraite zum Thema Lean Leadership sowie von einem erfolgreichen Herbst für die Lehre und Forschung der UPD.

Auch im letzten UPDate dieses Jahrzehnts kommt in der Kolumne P(e)erspektive ein Experte aus Erfahrung zu Wort und es wird das neue Angebot Recovery College Bern vorgestellt.

UPDate Dezember 2019

Kontakt

Universitäre Psychiatrische Dienste Bern (UPD)

Kommunikation & Information
Bolligenstrasse 111
3000 Bern 60

T 031 930 95 82

E-Mail