Ambulante Angebote für Jugendliche

Das ambulante Angebot der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie wird durch vier Ambulatorien in den Versorgungsräumen des Kantons Bern (Bern-MittellandBerner Oberland, Emmental/Oberaargau, Biel/Bienne-Seeland) umgesetzt. Die Standorte sind so gewählt, dass sie aus jeder Region möglichst einfach zu erreichen sind. Ambulant bedeutet, dass einzelne Termine vereinbart werden, ähnlich einem Besuch in einer Arztpraxis. Die Terminvergabe für ein ambulantes Abklärungsgespräch erfolgt durch Direktanmeldung bei einem unserer Ambulatorien oder durch Zuweisung eines Arztes. Für Auskünfte steht Ihnen der Empfang der KJP unter der Telefonnummer 031 390 98 30 zur Verfügung.

Die ambulante, kinder- und jugendpsychiatrische Notfallversorgung im Kanton Bern wird in der Rubrik Notfall beschrieben.                                       

Informationen zur ambulanten Behandlung

In den allgemeinen Ambulatorien werden Jugendliche mit jeglicher Art von psychischen Problemen oder Verhaltensproblemen ambulant abgeklärt. Hierbei erfolgt in der Regel eine umfassende diagnostische Einschätzung und Beratung der Jugendlichen und Sorgeberechtigten durch ein interdisziplinäres Team bestehend aus Fachpersonen der Medizin, Psychologie, Sozialpädagogik, Pflege und Pädagogik.

Bei Indikation für eine ambulante Behandlung entwickeln wir für jeden Jugendlichen ein individuell abgestimmtes, leitlinienorientiertes Therapiekonzept aus nichtmedikamentösen und - wenn nötig - medikamentösen Therapieverfahren im Einzel-, Familien und Gruppensetting. Wir arbeiten unter Beachtung der ärztlichen Schweigepflicht mit Ärzten in Praxen und Kliniken zusammen und sind vernetzt mit dem Früherziehungsdienst, Sozialdiensten, KESB, Lehrkräften, Berufsberatung und nichtärztlichen Therapeuten. Wir führen IV-Abklärungen durch und erstellen Fachberichte für unterschiedliche Behörden.

Zudem verfügt die Klinik über spezialisierte Ambulatorien in den Bereichen Risikoverhalten, Selbstverletzung und Suizidalität (Ambulatorium für Risikoverhalten und Selbstschädigung – AtR!Sk), Psychose (Früherkennungs- und Therapiezentrum - FETZ), Essstörungen (Therapiezentrum Essstörungen - TZE) und Autismusspektrumsstörungen. Bitte lesen Sie hierzu die spezifischen Angebotsbeschreibungen.

 

Kontakt

UNIVERSITÄRE PSYCHIATRISCHE DIENSTE BERN (UPD)

Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Empfang

Bolligenstrasse 111
3000 Bern 60

T 031 930 98 30